Liebe Kunden und Geschäftspartner, liebe Freunde und Fans interessanter Luftaufnahmen,

die Faszination von Luftaufnahmen lässt mich auch an den wenigen Urlaubstagen nicht los, die ich mir im Jahr gönne. Um keine Entzugserscheinungen zu bekommen, hab ich im Auto fast immer eine Drohne dabei um bei Gelegenheit spannende Perspektiven festzuhalten. So zum Beispiel jüngst auf einer Reise in den Tessin. Und da bei mir nicht nur beim Fliegen der Weg das Ziel ist, fuhr ich auf dem Hinweg über die Schweiz einige interessante Ziele an (z.B. den Furkapass und den Rhonegletscher), von denen ich die Drohne los schickte*. Natürlich flog ich im Fall des ziemlich genau 2500 m hohen Säntis nicht von unten bis zum Gipfel hoch (das würde schon technisch gar nicht funktionieren), sondern benutzte bis dorthin die Seilbahn.

Ein bisschen fühle ich mir dabei wie ein Falkner, der seinen Vogel vom Handgelenk in eine Freiheit entlässt, die er selbst gar nicht erreichen kann. Da mir mein "Falke" aber zuverlässig die Bilder übermittelt und sogar speichert, die seine adlerscharfen Augen einfangen, macht mir diese Art der Vogelhaltung noch mehr Spaß als die der Bio-Falknerei. Und wenn man seinen scharfen Propellern zu nahe kommt, kann auch dieser Vogel ganz schön picken. Nach dem Flug aber gibt sich mein viermotoriges Nutzgeflügel mit extrem enger Käfighaltung zufrieden. Artgerechtes Futter findet es in jeder Steckdose.
Schluss mit den Falknerphantasien ist bei den Geräuschen der Drohne. Da fühl ich mich eher wie ein Imker :)

Ein paar weitere Bilder der Reise finden Sie, wenn Sie in der Suchzeile ganz oben Säntis, Furka oder Rhonegletscher eingeben.

Auch Ihnen und Euch schöne Urlaubstage, wohin es Euch auch immer zieht,

Hajo Dietz
und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Nürnberg Luftbild

*übrigens streng nach den Regeln des Schweizer Bundesamts für Zivilluftfahrt (BAZL), dessen detaillierte Karte mit No-Fly-Zones ich immer greifbar als App dabei hab. Das Gebiet links auf der Aufnahme (der Nordbereich um den Säntis) zum Beispiel ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen und darf mit Drohnen nicht beflogen werden.

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 17. Juni 2019 | Bildnummer: 1906170025 | Zugriffe: 1047

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.