Liebe Kunden und Geschäftspartner, liebe Freunde und Fans interessanter Luftaufnahmen,

die Skyline der beschaulichen, mittelalterlichen Stadt Rottweil in Baden-Württemberg wurde in den letzten Jahren durch einen im ersten Moment seltsam anmutenden, 246 m hohen Turm ergänzt. Bei genauerer Betrachtung fällt das Logo des Stahl- und Technikkonzerns Thyssenkrupp auf der nur für uns Flieger erkennbaren obersten Freifläche auf, handelt es sich doch um einen Testturm für die prosperierende Sparte Aufzugstechnik des Unternehmens. Zudem spendierte der Konzern den Einwohnern und Besuchern der Stadt die mit 232 m höchste Besucherplattform Deutschlands, höher als auf jedem Funkturm. Am 17. Mai 2019 flogen wir ein paar Runden um dieses imposante Bauwerk, deren Schöpfer die beiden berühmten Architekten Helmut Jahn und Werner Sobek waren.

Dass ein solches Bauwerk die Anwohner der ältesten Stadt Baden-Württembergs polarisiert, war abzusehen. Ein Hinweis auf die Entstehungsgeschichte des Eiffelturms jedoch entspannte die Situation. Die Pariser Bevölkerung war ob des zur Weltausstellung 1889 geplanten Stahlmonsters derart entzürnt, dass es nur unter dem festen Versprechen errichtet werden durfte, dass es nach der Weltausstellung sofort wieder abgebaut wird. Würde heute jemand ernsthaft die Demontage dieses sicher berühmtesten Stadtwahrzeichens der Welt fordern, würden die Franzosen wohl ihre letzte Guillotine rausholen. Auch die Menschen in Rottweil sind inzwischen entspannter und sehen mehrheitlich die Vorteile ihres neuen Wahrzeichens.

Hier noch ein paar mehr Bilder vom Testturm und der schönen Stadt.

Ihnen und Euch allen eine weiterhin schöne Frühlingszeit und bis Juni,

Hajo Dietz und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Nürnberg Luftbild

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 17. Mai 2019 | Bildnummer: 1905171727 | Zugriffe: 833

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.