Schloss Weißenstein, Luftaufnahme

Beim dem Ort Pommersfelden nahe Bamberg in Oberfranken befindet sich eine der großartigsten barocken Schlossanlagen Deutschlands. Das gewaltige Schloss wurde in den Jahren 1711 bis 1718 von dem Bamberger Fürstbischof und Kurfürsten von Mainz, Lothar Franz von Schönborn, als Sommerresidenz erbaut. Noch heute ist die Anlage oberhalb der Ebrach in Familienbesitz, kann aber von April bis Oktober besichtigt werden. Was einem da gezeigt wird, lohnt selbst weite Anfahrten. Unter anderem ist die Schlossbibliothek ab den Zeiten des Erbauers nahezu vollständig erhalten, die Gemäldegalerie ist die größte private Barocksammlung Deutschlands und umfasst über 600 Werke von Rubens, Tizian, Van Dyke, Dürer und anderen namhaften Künstlern. Besonders sehenswert ist das imposante Treppenhaus, es wurde zum Vorbild für die Würzburger Residenz. Das Schloss ist umgeben von einem großen englischen Landschaftspark, der 1786 anstelle des ursprünglichen Barockgartens angelegt wurde. Hier findet seit 2005 alljährlich die viel besuchte Ausstellung “Faszination Garten” statt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. September 2010 | Bildnummer: K09060026 | Zugriffe: 3536

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.