Oppenheim am Rhein, Luftaufnahme

Schon die Römer siedelten hier am Rhein, im Jahre 765 wurde Oppenheim erstmals urkundlich erwähnt und schließlich 1225 zu Freien Reichsstadt erklärt. Der florierende Weinort in Rheinland-Pfalz, Namensgeber der Großlage Oppenheimer Krötenbrunnen, ist Sitz des Deutschen Weinmuseums und weist in der ab dem 13. Jahrhundert errichteten bedeutendsten gotischen Kirche zwischen Köln und Straßburg, der Katharinenkirche ein Juwel auf, die Oppenheimer Rose, ein Glasfenster vom Anfang des 14. Jahrhunderts.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 30. April 2017 | Bildnummer: S04301301 | Zugriffe: 2344

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.