Bekannt ist Hungen im Landkreis Gießen in Hessen durch sein Schäferfest mit Schäferlauf. Es geht zurück auf Zunfttage im Mittelalter und findet heutzutage alle zwei Jahre statt. Hungen wurde erstmals im Jahre 782 urkundlich erwähnt, erhielt 1361 Stadtrechte und bekam wegen seiner Lage an zwei wichtigen Handelsstraßen, der Salzstraße und der Gelhäuser Poststraße, 1469 Marktrechte. Darauf gründet der Allerheiligenmarkt, der noch heute abgehalten wird. In der 12.500 Einwohner zählenden Stadt sind noch einige Zeugnisse aus dem Mittelalters zu finden, so die evangelische Stadtkirche. Das Gotteshaus, das Stilelemente der Romanik, der Gotik und der Renaissance aufweist, wurde erstmals 1286 erwähnt und 1608 endgültig fertiggestellt. Neben alten Fachwerkhäusern und dem Schloss aus dem 15. Jahrhundert finden sich auch noch Überreste der mittelalterlichen Stadtmauer und der Wallanlagen mit Graben.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 28. August 2017 | Bildnummer: S08280255 | Zugriffe: 366

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.