HHLA Container Terminal Altenwerder, Hamburg, Luftbild

Riesige Containerbrücken und Unmengen mehrfach übereinander gestapelter Container aus aller Welt prägen das Bild moderner Häfen. Wo früher Frachtschiffe zur Be- und Entladung tagelang im Hafen lagen, bedarf es heutzutage nur noch weniger Stunden, um ein großes Containerschiff abzufertigen.
Auch die Freie und Hansestadt Hamburg ist mit dem Container Terminal Altenwerder, das gemeinsam von der Hamburger Hafen und Logistk GmbH (HHLA) und der Reederei Hapag-Lloyd betrieben wird, für die Aufgaben der Zukunft gerüstet. Das am Köhlbrand, einem Seitenarm der Elbe gelegene Terminal hat eine Fläche von 1,1 Mio. qm und kann an seinem 1.400 m langen Ballinkai zeitgleich vier der gewaltigen Containerschiffe aufnehmen. Der Kai ist benannt nach dem Reeder und damaligen Generaldirektor der HAPAG (Hamburg-Amerikanische Packet-Actien-Gesellschaft), der diese vor dem Ersten Weltkrieg zur größten Schifffahrtslinie der Welt gemacht hatte.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 21. Mai 2012 | Bildnummer: L05210105