Auf dem Telegrafenberg in Potsdam, der Landeshauptstadt von Brandenburg, wurde 1919 bis 1922 durch den Architekten Erich Mendelsohn ein Observatorium mit Turmteleskop errichtet, um Einsteins Relativitätstheorie experimentell zu bestätigen. In dem expressionistischen Bauwerk werden nach wie vor durch das Leibnitz-Institut für Astrophysik Potsdam Verhalten der Magnetfelder zum Verständnis der Sonnenaktivitäten untersucht. Das Gebäude ist Teil des "Wissenschaftsparks Albert Einstein".

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. Mai 2018 | Bildnummer: T05061657 | Zugriffe: 706

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.