Sehr deutlich zeigt sich auf dieser Aufnahme vom späten Winter 2018 eines der größten technischen Kulturdenkmäler des Frühmittelalters. Es der noch erhaltene Teil des ehemals 3.000 m langen Karlsgrabens (Fossa Carolina), den Karl der Große im Jahre 793 zwischen der Schwäbische Rezat und der Altmühl ausheben ließ, um so die Flusssysteme von Rhein und Donau zu verbinden. Heute zählt der Karlsgraben, der zwischen Treuchtlingen und Weißenburg zu finden ist, zu den 100 schönsten Biotopen Bayerns.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 19. März 2018 | Bildnummer: T03190373 | Zugriffe: 911

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.