Fränkisch geprägt, aber schon in Baden-Württemberg zwischen Bad Mergentheim und Wertheim gelegen, ist die 13.500 Einwohner große Kreisstadt Tauberbischofsheim an der namensgebenden Tauber. Bereits im Jahre 836 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt, während an seiner Stelle schon 735 eines der ersten deutschen Frauenklöster, ein Benediktinerinnenkloster, gegründet worden war. Die Stadterhebung fällt auf das Jahr 1240, ein Schloss, Renaissance- und Fachwerkhäuser prägen das heutige Stadtbild. Bekannt ist Tauberbischofsheim vor allem als Fechterstadt, der ehemalige Fechter Thomas Bach ist seit 2013 IOC-Präsident.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 01. Juli 2018 | Bildnummer: T07011610 | Zugriffe: 445

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.