Die Hörn in Kiel bezeichnet das südliche Ende der Kieler Förde, die früher noch 200 m weiter landeinwärts reichte. Sie erhielt ihre heutige Gestalt durch Aufschüttung von Abraum, der von der Erweiterung der nahegelegenen Dockanlagen stammte.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 08. Mai 2018 | Bildnummer: T05080355 | Zugriffe: 591

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.