Die 16.500 Einwohner große Hafenstadt Neustadt in Holstein etwa 32 km nördlich von Lübeck wurde 1244 planmäßig errichtet und entwickelte sich, obwohl es nie der Hanse angehörte, zu einer wichtigen Hafen- und Werftstadt an der Ostsee. Hier wurde auch im Jahre 1474 die erste deutsche Fischerinnung gegründet. Am 3. Mai, also kurz vor der Kapitulation des Dritten Reichs, kam es vor Neustadt zu einer der größten Katastrophen der Seefahrtgeschichte, als alliierte Bomber zwei Schiffe, darunter das Fahrgastschiff Cap Arcona versenkten. Zum Gedenken an die fast 8.000 Opfer, es waren allesamt KZ-Häftlinge, wurde 1990 das Cap-Arcona-Museum eröffnet.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 08. Mai 2018 | Bildnummer: T05080694 | Zugriffe: 80

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.