Mitten in der Möllner Seenplatte, eingebettet in den Naturpark Lauenburgische Seen, liegt die 19.000 Einwohner zählende Stadt Mölln in Schleswig-Holstein. Der als “Eulenspiegelstadt” bekannte Ort wurde erstmals 1188 urkundlich erwähnt und erhielt schon 1202 Stadtrechte. Mölln, das durch einen 1992 von Neonazis verübten Brandanschlag auf zwei von Türken bewohnte Häuser traurige Berühmtheit erlangte, ist zweitgrößte Stadt des Kreises Herzogtum Lauenburg, dessen Name auf das 1296 entstandene reichsunmittelbare Fürstentum Sachsen-Lauenburg erinnert.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 08. Mai 2018 | Bildnummer: T05080990 | Zugriffe: 122

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.