1998 eröffnete der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl in Berlin-Dahlem ein außergewöhnliches Museum, das AlliiertenMuseum, das an das Engagement der Westalliierten im Kalten Krieg ab 1945 erinnert. In den Gebäuden eines ehemaligen Soldatenkinos und einer amerikanischen Bibliothek befinden sich zwei Dauerausstellungen, wobei die Luftbrücke breiten Raum einnimmt. Dazu stehen im Freigelände unter anderem ein britischer Rosinenbomber und das letzte Wachhäuschen vom Checkpoint Charly. Der Eintritt ist übrigens frei.

The AlliiertenMuseum in Berlin, Germany shows in two permanent exhibitions the history of the Western powers in Berlin from 1945 to 1994. The Allied Museum is situatet on Clay Allee in the former American sector and encompasses the former Outpost Theater, which has been designated a historic landmark, the admission is free of charge.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. Mai 2018 | Bildnummer: T05061419 | Zugriffe: 188

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.