Venedig hat wie andere Städte auch ganz normale Probleme, für die zu lösen die Lagunenstadt über zahlreiche Inseln verfügt. So dient das kleine Eiland Lazzaretto Vecchio (altes Lazarett) heute als Tierheim, in dem vor allem herrenlose Hunde versorgt werden. Früher, im Mittelalter, internierte man hier auf dieser Insel die Pestkranken, woher auch der Begriff Isolation stammt.

Die Venezianer setzten übrigens seit Beginn der Pest alle Schiffsbesatzungen aus dem Orient 40 Tage in Isolation, bevor sie an Land gehen durften. 40 heißt auf italienisch Quaranta, woher auch der Begriff Quarantäne stammt.

Später wurde die Insel Teil der Verteidigungsanlage Venedigs, erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Garnison aufgelassen.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 14. Juli 2015 | Bildnummer: Q07150817 | Zugriffe: 2456

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder aus der Umgebung:
Q07150625
Q07150804
Q07150819
Q07150822
Q07150831
Q07150835
Q07150850
Q07150866
Q07150887
Q07150891
Q07150893
Q07151135
Q07151139
Q07151141
Q07151213
Q07151264