Gut die Hälfte der 12 km langen Insel Lido di Venezia, die die Lagune von Venedig von der offenen Adria abschirmt, weist feinen und flachen Sandstrand auf. Einst mondäner Badeort ist Lido heute eher ein touristisches Sammelbecken, das sich nur noch wenig von der im Osten angrenzenden überlaufenen Landzunge Cavallino unterscheidet. Vielleicht sind es die paar übriggebliebenen Hotelbauten aus dem Fin de Siecle, vielleicht ist es das Internationale Filmfestival, das einmal im Jahr Glamour auf die Insel bringt, ein bisschen spürt man schon noch den Hauch der Vergangenheit, wenn man die lange Uferpromenade Lungomare entlang bummelt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 14. Juli 2015 | Bildnummer: Q07150850 | Zugriffe: 1186

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.