Schloss und Schlosspark Weikersheim, Luftaufnahme

Eine der schönsten barocken Schlossanlagen des nördlichen Baden-Württemberg befindet sich in der 7.300 Einwohner großen Stadt Weikersheim an der Tauber. Entstanden im 12. Jahrhundert als Ringmauerburg mit großem Wassergraben wurde es als Stammsitz der Herren von Hohenlohe bis 1605 durch den Grafen Wolfgang II. von Hohenlohe-Langenburg zu einem Renaissanceschloss umgebaut. Seine heutige Gestalt erhielt es ab 1709 durch Graf Carl-Ludwig, auf den auch der barocke Park mit seinen Nebengebäuden zurückgeht. Heute wird die gesamte Anlage von der Verwaltung Staatlicher Schlösser und Gärten Baden-Württemberg betreut und beherbergt die Vereinigung Jeunesse Musicales Deutschland, die im Schlosshof hochkarätige Konzert- und Opernaufführungen durchführt. Das Schlossmuseum mit zahlreichen barocken Wohnräumen und eine Dauerausstellung zum Thema Allchemie, mit der sich Graf Wolfgang II. befasste, laden ebenso zu einem Besuch ein wie der Ende des 20. Jahrhunderts umfassend restaurierte barocke Schlossgarten.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 12. September 2015 | Bildnummer: Q09121027 | Zugriffe: 4013

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.