Ein sehr anschauliches Beispiel für eine mittelalterliche Planstadt mit regelmäßigem Grundriss stellt Freistadt in der Oberpfalz dar. Auch auf unserem Luftbild kann man deutlich die den Ort durchziehende kerzengerade Hauptstraße erkennen, die sich zu einem Marktplatz erweitert. Kennzeichen ist auch das zentral errichtete Rathaus und der Abschluss durch zwei wehrhafte Tore. Diese beiden stammen noch aus dem 13. Jahrhundert, während die Bausubstanz der Innenstadt heute größtenteils aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammt, wie auch das Rathaus von 1655. Freystadt, das mittlerweile 8.800 Einwohner aufweist, wurde erstmals 1298 urkundlich erwähnt, erste Belege für das Stadtrecht stammen aus dem Jahre 1332. Heute gehört die Stadt am Rande des Oberpfälzer Jura, die im Lauf der Jahrhunderte ständige Herrschaftswechsel hatte, zum Landkreis Neumarkt i.d.Opf. und liegt direkt an der Grenze zu Mittelfranken.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 15. Mai 2013 | Bildnummer: N05150663 | Zugriffe: 4769

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.