40 km südöstlich von Nürnberg liegt die 40.000 Einwohner zählende Große Kreisstadt Neumarkt i.d.Opf. Die auf dem Luftbild deutlich zu erkennende Altstadt mit ihrem Grüngürtel weist einen langgestreckten Straßenmarkt als Hauptachse auf. In dessen Mitte befindet sich neben dem Rathaus mit den hohen Zinnengiebeln die Pfarrkirche St. Johannes, eine spätgotische Hallenkirche aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Neumarkt, dessen Stadtgebiet ein Teil des Ludwig-Donau-Main-Kanals durchquert, wurde erstmals 1135 urkundlich erwähnt und kam 1329 im Hausvertrag von Pavia zu den pfälzischen Wittelsbachern, sie war im 15. und 16. Jahrhindert Residenzstadt der Pfalzgrafen. Heute ist Neumarkt eine moderne Industriestadt mit bekannten Namen wie Pfleiderer und dem weltweit agierenden Bauriesen Max Bögl GmbH & Co KG. Auch kulturell ist die Stadt gut aufgestellt, beispielhaft dafür sind das Lothar-Fischer-Museum und das Maybach-Museum, das auf dem Areal der ehemaligen Express-Werke, der ersten kontinentalen Fahrradfabrik, neben alten Fahrrädern eine interessante Sammlung historischer Maybach-Automobile zeigt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 05. Juli 2015 | Bildnummer: Q07051296 | Zugriffe: 5758

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.