Landsberg am Lech, Luftaufnahme

Landsberg am Lech, eine der schönsten Städte Bayerns, geht zurück auf eine 1135 urkundlich erwähnte Siedlung namens Phetine, bei der Heinrich der Löwe zur Sicherung der Salzstraße eine Burg und eine Brücke errichten ließ. Er verlieh dem nun Landesperch genannten Ort im 13. Jahrhundert Stadtrecht, Handel und Zölle brachten in den folgenden Jahrhunderten erheblichen Wohlstand, der sich in den stattlichen Bürgerhäusern zeigte. Zentrum der von mittelalterlichen Mauern, Türmen und Toren umgebenen Altstadt ist der dreieckige Stadtplatz mit seinem hübschen Marienbrunnen von 1700. Unter den zahlreichen sehenswerten Gebäuden ragen das Alte Rathaus mit seiner prachtvollen Rokokofassade von Dominikus Zimmermann und die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt hervor, im Kern gotisch, um 1700 barockisiert. In jüngster Geschichte erhielt das heute 29.000 Einwohner zählende Landsberg unrühmliche Bekanntheit, als Adolf Hitler während seiner Festungshaft hier 1924 sein Buch “Mein Kampf” schrieb.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 12. Juli 2009 | Bildnummer: J0712152 | Zugriffe: 5537

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.