Schloss Burgk, Luftaufnahme

Hoch über der Saale-Talsperre und dem Ort Burckhammer liegt das Schloss Burck, eines der schönsten in ganz Thüringen. Im Mittelalter von den Vögten von Gera errichtet, 1365 erstmals urkundlich erwähnt, gelangte die damalige Burg Ende des 16. Jahrhunderts an das Geschlecht der Greizer Reußen, deren Residenz sie zeitweise war. Im 17. und 18. Jahrhundert erfolgte eine grundlegende Umgestaltung der Burganlage in ein Jagd- und Lustschloss mit neuangelegtem Park. Ab 1768 war es Wohnsitz des Fürstenhauses Reuß und blieb bis zur Enteignung 1945 im Besitz der Familie, die im Lauf der Zeit eine Fülle an Kunstgegenständen angesammelt hatte, die im Jahre 1952 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Heute hat die Trägerschaft des meistbesuchten Museums von Thüringen der Saale-Orla-Kreis inne, es werden regelmäßig hochkarätige Konzerte mit Musikern aus aller Welt und sehenswerte Kunstausstellungen dargeboten. Auch können die historischen Säle für Veranstaltungen aller Art gemietet werden.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 30. Juni 2012 | Bildnummer: M06300564 | Zugriffe: 4780

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.