Blankenburg, Altstadt, Luftaufnahme

Blankenburg gehört zu den reizvollen Städten am Rand des Nordharzes, die sich hier wie eine Perlenkette entlang der Bundesstraße 6 aufreihen. Der Ort hat heute ca. 20.000 Einwohner und zeugt mit einem hübschen historischen Stadtbild und eindrucksvollen Gärten von seiner Vergangenheit als kleine Residenz.
Eine 1123 erstmals erwähnten Burganlage, das spätere Große Schloss, gab auch der von den Blankenburger Grafen im 12. Jahrhundert gegründeten Stadt ihren Namen. Die Altstadt erstreckt sich am Nordhang des Burgbergs und bietet eine reizvolle Topografie: Marktplatz, Rathaus, die Pfarrkirche St. Bartholomäus und das Schloss bauen sich eindrucksvoll hinter- und übereinander auf – ein Abbild der ständischen Ordnung früherer Jahrhunderte. Am Südostrand der Innenstadt befindet sich das Kleine Schloss mit seinem schönen Barockgarten (rechts oben). In unmittelbarer Nähe des Kleinen Schlosses beginnt die Teufelsmauer, eine ca. 20 km lange Formation eindrucksvoll aufragender Felsen, die sich bis Ballenstedt hinzieht.
Im späten 19. Jahrhundert entstanden Villenquartiere, so im Westen der mittelalterlichen Kernstadt (im Vordergrund sichtbar).
Neben dem touristischen Gewerbe und den Kureinrichtungen sind in Blankenburg auch Industriebetriebe des Fahrzeug- und Motorenbaus heimisch.

Text: Elmar Arnhold

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 23. Juli 2012 | Bildnummer: M07231063 | Zugriffe: 4314

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.