Schloss Mergentheim, Bad Mergentheim, Luftbild

Im Schloss der 23.000 Einwohner zählenden Stadt Bad Mergentheim an der Tauber in Baden-Württemberg befand sich Jahrhunderte lang die Leitung des Deutschen Ordens. Das Deutschordensschloss geht zurück auf eine erstmals 1058 urkundlich erwähnte Grafenburg, die 1219 als Komturei in den Besitz des Deutschen Ordens kam. Von 1526 bis zur Auflösung durch Napoleon Bonaparte im Jahre 1809 war es Sitz des Hochmeisters des Deutschen Ordens. Die Schlossanlage in ihrer heutigen Form entstand 1568-1628 durch den Umbau der mittelalterlichen Wasserburg zu einem Renaissanceschloss und durch die barocke Erweiterung 1730-1799. Aus dieser Zeit stammt auch die zweitürmige Barockkirche, die gerne für Hochzeiten genutzt wird. Heute befindet sich in der Schlossanlage das Deutschordensmuseum, betreut von der Verwaltung Staatlicher Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 12. September 2015 | Bildnummer: Q09121006 | Zugriffe: 4408

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.