Bad Füssing, Luftaufnahme

Ein Teil des niederbayerischen Bäderdreiecks liegt im Gegensatz zu Bad Birnbach und Bad Griesbach nicht an der Rott, sondern am Inn an der Grenze zu Oberösterreich. 1938 wurden bei Bohrungen nach Erdöl bei dem Dorf Füssing Thermalquellen entdeckt, die in den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erschlossen wurden und Füssing schnell zu einem bekannten Kurort heranwachsen ließen. Seit 1969 ist es offiziell Bad und stellt heute den Mittelpunkt einer aus 40 Ortsteilen bestehenden und 7.000 Einwohner zählenden prosperierenden Gemeinde dar.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 11. Juni 2010 | Bildnummer: K06110219 | Zugriffe: 2892

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.