Massing, Luftaufnahme

Im heutigen Landkreis Rottal-Inn liegt im Tal der Rott einer der ältesten Orte des östlichen Bayern. Bereits im Jahre 773 erstmals urkundlich erwähnt, erhielt der Ort schon 1350 Marktrechte, die heutige Gemeinde entstand aber erst mit dem Gemeindeedikt von 1818. Im Jahre 1855 schließlich wurde Massing selbstständige Pfarrei. Geprägt wird es von dem rechteckigen Marktplatz aus dem 13. Jahrhundert und der etwas außerhalb stehenden Pfarrkirche St. Stephanus aus dem 15. Jahrhundert, die von 1869 bis 1877 im neugotischen Stil umgestaltet wurde. Jeder kennt die Hummel-Figuren, doch kaum jemand weiß, eine hiesige Ordensschwester, die Zeichnerin und Malerin Maria Innocentia Hummel die Figuren entworfen hat. Ihr Leben und Wirken wird im Berta-Hummel-Museum veranschaulicht und gewürdigt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 11. Juni 2010 | Bildnummer: K06110562 | Zugriffe: 1790

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.