Die Mangfall bei Bruckmühl, Luftaufnahme

Vor dem Alpenpanorama zieht sich auf unserem Luftbild die Mangfall durch Bruckmühl in Oberbayern. Der 58 km lange Fluss kommt aus dem Tegernsee und mündet in Rosenheim in den Inn. In bajuwarischer Zeit war das Mangfalltal auch Sundergau genannt worden. Einer seiner größten Zuflüsse ist die Leitzach, die westlich von Bruckmühl aufgestaut ist. Die Leitzachwerke sind eines der modernsten Pumpspeicherkraftwerke Europas, sie gehen auf die Jahre 1911 bis 1913 zurück und werden von den Stadtwerken München betrieben.
 
Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. Juni 2014 | Bildnummer: P06060524 | Zugriffe: 3221

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.