Bruckmühl, Luftaufnahme

Der Name Bruckmühl geht auf die Mühle zu Bruck zurück, die bereits 1325 erstmals urkundlich erwähnt worden war. Heute erinnert ein symbolisches Mühlrad an den Ursprung des Ortes, der 1964 zum Markt erhoben wurde. Bis zum Bau der Eisenbahn Holzkirchen-Rosenheim bestand die Ansiedlung aus nur drei Häusern, den Namen Bruckmühl erhielt sie auch erst 1929, bis dahin hieß sie Kirchdorf am Haunpold, das heute ein Ortsteil der Marktgemeinde ist. Bruckmühl hat etwa 16.000 Einwohner und liegt 18 km von Rosenheim entfernt im Tal der Mangfall.
 
Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. Juni 2014 | Bildnummer: P06060613 | Zugriffe: 3762

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.