Kirchseeon, Luftaufnahme

Obwohl heutige Ortsteile von Kirchseeon in Oberbayern 25 km östlich von München bereits bis auf das Jahr 809 zurückgehen, entstand das Zentrum der Gemeinde erst ab 1868 mit dem Bau der Eisenbahnstrecke München-Rosenheim und einem Schwellenwerk. Den Namen Kirchseeon erhielt der Ort erst 1939, vorher war Kirchseeon ein Teil von Englharting. Im Jahre 1959 schließlich wurde die heute 10.000 Einwohner zählende Gemeinde im Landkreis Ebersberg zum Markt erhoben.
 
Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 03. Juli 2014 | Bildnummer: P07030900 | Zugriffe: 2290

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.