Calw im Schwarzwald, Luftaufnahme

33 km westlich von Stuttgart im Tal der Nagold im Nordschwarzwald liegt die Große Kreisstadt Calw, Sitz des gleichnamigen Landkreises und weithin bekannt als “Hermann-Hesse-Stadt”. Der 1946 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnete Schriftsteller wurde 1877 in Calw geboren und gilt als einer der meist gelesenen Literaten des deutschen Sprach- und Kulturraums. Die Stadt entstand im Umfeld der Burg der Grafen von Calw und wurde erstmals 1075 urkundlich erwähnt. Im Mittelalter wurde sie wegen des regen Tuch- und Lederhandels eine bedeutende Handelsstadt, auch der Holzhandel mit Flößerei trug in späterer Zeit dazu bei. 1345 kam Calw an Württemberg und war im 16. Jahrhundert sogar Sommerresidenz der Herzöge von Württemberg. Einen Besuch wert ist die im Zweiten Weltkrieg weitgehend verschont gebliebene kleine Altstadt mit dem historischen Marktplatz, der von dem aus der Mitte des 15. Jahrhunderts stammenden Rathaus dominiert wird. Unbedingt muss man einmal über die gotische Nikolausbrücke von 1400 schlendern, die Hermann Hesse oft in seinen Werken erwähnt hat.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 20. April 2016 | Bildnummer: R04200810 | Zugriffe: 3803

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.