Isar, Echinger Stausee, Luftaufnahme

In Niederbayern im Landkreis Landshut befindet sich der Echinger Stausee aus dem Jahre 1929. Er ist das Ende einer Kette von Wasserkraftwerken, die von den Stadtwerken München betrieben werden. Dafür wird Wasser der Isar über den Mittlere-Isar-Kanal abgeleitet und dem Fluss am Ende wieder zugeführt. Die Isar selbst wird dabei, wie auf dem Luftbild gut zu erkennen, an der Kraftwerkskette vorbeigeleitet. Der Stausee bei dem Ort Eching ist 112 ha groß und bildet zusammen mit dem Moosburger Stausee und der Isar mit ihren Auwäldern die Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen. Diese zählt zu den wertvollsten Wasservogelschutzgebieten Bayerns und ist auch Teil des Europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000.

Text: Helmut Lindorfer

Die Isar selbst wird dabei, wie auf dem Luftbild gut zu erkennen, an der Kraftwerkskette vorbeigeleitet.

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. Mai 2016 | Bildnummer: R05060007 | Zugriffe: 2819

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.