Deining, Luftaufnahme

Auf halber Strecke zwischen Nürnberg und Regensburg liegt die Gemeinde Deining im Landkreis Neumarkt i.d.Opf. Schon im 17. und 18. Jahrhundert war der Ort deshalb Poststation, in dem ein längerer Halt eingelegt wurde und die Pferde gewechselt wurden. Auch Maria Theresia hielt sich hier im Jahre 1745 auf, als sie mit ihrem Gemahl nach Frankfurt unterwegs war, wo dieser zum römisch-deutschen Kaiser Franz I. Stephan gekrönt wurde. Deining wurde erstmals Mitte des 11. Jahrhunderts anlässlich der Weihe einer Kirche urkundlich erwähnt, erlebte im Lauf seiner Geschichte etliche Besitzerwechsel bis schließlich im Zuge des bayerischen Gemeindeedikts von 1818 die heutige Gemeinde gegründet wurde, die durch die Gebietsreform Anfang der 1970-er Jahre erheblich erweitert wurde und heute 4.500 Einwohner aufweist.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 22. Mai 2016 | Bildnummer: R05222018 | Zugriffe: 2276

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.