Goppingen, Luftaufnahme

Die Große Kreisstadt Göppingen in Baden-Württemberg mit ihren 56.000 Einwohnern liegt am Fuße des Hohenstaufen, auf dem einst die im 11. Jahrhundert errichtete und Anfang des 16. Jahrhunderts zerstörte Hausburg der Staufer stand. In einer Urkunde von Kaiser Friedrich I. Barbarossa aus dem Jahre 1154 erstmals erwähnt, wurde Göppingen vermutlich in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts zur Stadt, belegt ist eine Münzstätte im Jahre 1396. Zweimal brannte die Stadt an der Fils vollständig nieder, 1425 und 1782. Nach dem zweiten Stadtbrand wurde sie schachbrettartig neu angelegt, den Schlusspunkt setzte 1785 der Neubau des Rathauses. Heute ist die Stadt, 20 km östlich von Stuttgart gelegen, Standort der Hochschule Esslingen und weitgehend von Industrie geprägt. Das bekanntestes Unternehmen ist zweifellos die Firma Märklin, die bereits 1859 gegründet worden war und heute in Göppingen etwa 500 Mitarbeiter beschäftigt. Das 1979 gegründete Märklin-Museum ist ein Magnet, hier werden umfassend und informativ die Geschichte des Unternehmens und vor allem seine Modellbahnprodukte von früher und heute dargestellt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 18. Juni 2013 | Bildnummer: N06180556 | Zugriffe: 2282

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.