Jagdschloss Grünau von Süden, Luftaufnahme

Inmitten des größten zusammenhängenden Auwaldgebiets Mitteleuropas liegt das pittoreske Jagdschloss Grünau nur sieben km östlich von Neuburg an der Donau. Es wurde ab 1530 von dem wittelsbachischen Pfalzgrafen Ottheinrich für seine Gemahlin Susanne von Bayern als Wasserschloss erbaut. Noch heute umgeben ein verlandeter Graben und Mauern die beiden Hauptgebäude des Schlösschens, das Alte Haus und das Neue Haus. Die Anlage, die vortrefflich renoviert ist, befindet sich im Besitz des Wittelsbacher Ausgleichfonds und wird vor allem für kulturelle Veranstaltungen, aber auch für saisonale Märkte wie die Gartentage im Mai oder den Weihnachtsmarkt im Dezember genutzt. Zudem ist hier seit 2008 das Aueninstitut Neuburg mit seinem informativen Auenzentrum untergebracht.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 23. Juni 2016 | Bildnummer: R06232151 | Zugriffe: 2004

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.