Schwabmünchen, Luftaufnahme

Obwohl Schwabmünchen, 24 km südlich von Augsburg gelegen, bereits auf eine römische Siedlung, das Töpferdorf Rapis, zurückblicken kann, wurde es erst 1953 zur Stadt erhoben. 954 erstmals urkundlich erwähnt, wurde Schwabmünchen 1562 zur Marktgemeinde und kam 1806 zu Bayern. Heute hat die prosperierende Stadt am Westrand des Lechfelds etwa 14.000 Einwohner und hat mit der Schöffel GmbH einen der führenden Outdoor- und Sportbekleidungshersteller Europas in ihren Mauern. Im Mittelpunkt der Stadt, wie auch auf unserem Luftbild, befindet sich die katholische Stadtpfarrkirche St. Michael, eine Saalkirche, deren Ursprünge auf das 13 Jahrhundert zurückgehen. Schwabmünchens Wahrzeichen aber ist wesentlich kleiner, es ist das “Hexentürmchen” aus dem 16. Jahrhundert, ein ehemalige Amtshaus der damaligen bischöflichen Vogtei.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 25. August 2016 | Bildnummer: R08251004 | Zugriffe: 2001

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.