Einige Kilometer westlich Fürth besitzt seit Juni 2017 der 10.700 Einwohner große Markt Cadolzburg in Mittelfranken einen Besuchermagneten höchsten Ranges. Die Bayerische Schlösserverwaltung hat hier in den Räumen der imposanten ehemaligen Hohenzollernburg das Museum “HerrschaftsZeiten. Erlebnis Cadolzburg” eingerichtet, das einen anschaulichen Einblick in das Herrschaftsleben im späten Mittelalter ermöglicht. Vorher musste die Burganlage aufwändig restauriert werden, denn nach dem Beschuss durch US-Truppen im Jahre 1945 lag sie in Trümmern. 1157 wurde die Cadolzburg erstmals urkundlich erwähnt, ab 1250 bauten sie die Nürnberger Burggrafen zu ihrer Residenz aus. Die gewaltige Anlage entstand entstand zwischen dem 13. und dem 18. Jahrhundert und weist unterschiedliche Stilelemente auf, so ist der hohe Torturm spätgotisch, während die Vorburg mit ummauertem Lustgarten aus der Barockzeit stammt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 21. Mai 2017 | Bildnummer: S05271279 | Zugriffe: 1795

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.