Bereits um 1200 ersetzte die Alte Kirche St. Salvator auf Pellworm einen Vorgängerbau aus Holz. Ende des 13. Jahrhunderts kam der Kirchturm hinzu, der, weil der Marschboden nachgab, 1611 teilweise einstürzte und nicht wieder aufgebaut wurde. Diese Ruine ist heute das Wahrzeichen der Insel im nordfriesischen Wattenmeer. Das Kirchenschiff selbst, das damals auch schwere Schäden erlitt, wurde mit größeren Fenstern wiedererrichtet.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 07. Mai 2018 | Bildnummer: T05071002 | Zugriffe: 1355

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.