Auch wir in Franken kennen und schätzen die Büsumer Krabben, die seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in großen Mengen von den Krabbenfischern angelandet werden, wenn auch mit sinkender Tendenz. Dennoch ist das Ortsbild der 4.900 Einwohner zählenden Gemeinde in Schleswig-Holstein auch heute noch von der Krabbenfischerei geprägt. Büsum, das 1140 erstmals urkundlich erwähnt wurde, war ursprünglich eine Insel, heute ist es ein vielbesuchtes Seebad, von dem aus man auch Ausflugsfahrten nach Helgoland unternehmen kann.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 07. Mai 2018 | Bildnummer: T05070881 | Zugriffe: 1362

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.