Mit 12.000 qm Fläche ist die Burg Bourscheid die größte ihrer Art im Großherzogtum Luxemburg. Die im Norden des Landes gelegene und von der Sauer umflossene Anlage entstand etwa um die Jahrtausendwende und wurde erstmals 1095 urkundlich erwähnt. Ihr wehrhaftes Aussehen erhielt sie im 14. Jahrhundert, als die gewaltigen Ringmauern und die Türme errichtet wurden. Heute gehört die zum großen Teil erhaltene Burg dem Staat Luxemburg und ist der Öffentlichkeit zugänglich.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 03. Juni 2018 | Bildnummer: T06031118 | Zugriffe: 619

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.