Schloss Heidecksburg, Rudolstadt, Luftaufnahme

Das Residenzschloss Heidecksburg der Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt im thüringischen Rudolstadt, heute der Sitz der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, offenbart im Luftbild seine ganze Pracht. Das Schloss entstand am Ort einer Burg aus dem 13. Jahrhundert. Nach dem Brand dieser Burg wurde im 16. Jahrhundert ein dreiflügeliges Renaissanceschloss errichtet, das nach einem erneuten Brand im Jahr 1725 größtenteils durch einen barocken Bau ersetzt wurde. Der Dresdner Oberlandbaumeister, Johann Christoph Knöffel, zeichnet für die neue Anlage verantwortlich.
Die im Schloss zu sehende Ausstellung „Rococo en miniature – Die Schlösser der gepriesenen Insel“ zeigt Modelle von Schlössern im Stil des Rokoko im Maßstab 1:50, die von Gerhard Bätz und Manfred Kiedorf im Laufe von 50 Jahren angefertigt worden waren.

Auf dem Luftbild gut zu erkennen ist auch die Bühne und Tribüne für das Sommertheater des Thüringer Landestheaters Rudolstadt, das jedes Jahr im Juni/Juli im Schlossgarten aufgeführt wird – und bereits so lange Tradition hat, dass Johann Wolfgang Goethe es früher leitete.

Text: Carolin Froelich

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 30. Juni 2013 | Bildnummer: M06300756 | Zugriffe: 6430

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.