Seit Jahrhunderten war das Land um die heutige Stadt Eutin von Slawen besiedelt, im Zuge der Ostkolonisation kamen im 12. Jahrhundert niederdeutsche und holländische Siedler hinzu. 1156 erhielt der neu entstandene Ort Marktrecht und 1257 wurde er zur Stadt erhoben. Heute ist Eutin im Naturpark Holsteinische Schweiz, das 1946 zum neuen Bundesland Schleswig-Holstein kam, Verwaltungssitz des Kreises Ostholstein und zählt etwa 17.000 Einwohner.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 08. Mai 2018 | Bildnummer: T05080668 | Zugriffe: 1107

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.