Im tief eingeschnittenen Tal des Kochers, einem Nebenfluss des Neckar, liegt die ehemalige Freie Reichsstadt Schwäbisch Hall. Bereit in vorchristlicher Zeit wurde in der hier entspringenden Solequelle Salz gewonnen, was den erstmals 1037 urkundlich erwähnten Ort zu einer wohlhabenden Stadt werden ließ. Nachdem die herrschende Technik der Salzgewinnung den steigenden Ansprüchen nicht mehr genügte, stellte man am Anfang des 19. Jahrhunderts auf die neue Gradiertechnik um, erst 1924 wurde der Salinenbetrieb geschlossen.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 01. Juli 2018 | Bildnummer: T07011482 | Zugriffe: 95

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.