Kloster Paulinzella, Luftibild

Das ehemalige Benediktinerkloster liegt im Ort Paulinzella in Thüringen. Die Kirche, auch wenn sie heute nur noch eine Ruine ist, gehört zu den bedeutendsten romanischen Kirchenbauten Deutschlands. Sie wurde nach dem Vorbild der Klosterkirche in Hirsau im Schwarzwald errichtet und 1124 geweiht. Das Kloster wurde 1542 zur Reformationszeit aufgehoben, nach einem Brand im Jahre 1600 wurde es völlig zur Ruine.
Im 18.Jahrhundert kam es zum Neubau eines Jagdschlosses der Grafen von Schwarzenburg-Rudolstadt, in dem heute ein Museum zur Jagd- und Forstgeschichte, sowie zur Geschichte des Klosters untergebracht ist. Verwaltet wird das Monument heute von der Thüringer Schlösserverwaltung mit Sitz in Rudolstadt.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. September 2013 | Bildnummer: N09060061 | Zugriffe: 3959

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.