Wasserburg am Inn, Luftaufnahme

Die 12.500 Einwohner zählende Stadt Wasserburg am Inn in Oberbayern, etwa 50 km östlich der Landeshauptstadt München, besticht durch ihre überaus malerische Lage auf einer vom Inn fast abgeschnürten Halbinsel. Die Häuser im für die Inn-Salzach-Städte charakteristischen Baustil verleihen der Stadt im Landkreis Rosenheim, die im Jahre 1088 erstmals urkundlich erwähnt wurde und 1245 Stadtrechte erlangte, einen besonderen Reiz. Die Altstadt ist fast vollständig erhalten und weist zahlreiche Baudenkmäler auf wie das massive Brücktor direkt über dem Fluss, die spätgotische Hallenkirche St.Jakob und das Rathaus aus dem 15. Jahrhundert, um nur einige zu nennen. Reich geworden ist Wasserburg durch die Innschifffahrt und den dadurch florierenden  Salzhandel. Heute erstrecken sich großflächige Industrieanlagen am Stadtrand, bekannt sind vor allem die dort ansässige Großmolkerei Bauer und die Meggle AG.
Ein Kuriosum hat hat die Stadt  mit ihrem Bierkellermuseum, genannt “Wasserburger Bierkatakomben”, zu bieten. Im Rahmen von Führungen kann es besichtigt werden.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 06. Juni 2014 | Bildnummer: P06061126 | Zugriffe: 7188

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.