Burg Spielberg, Mittelfranken

Fast kreisrund erscheint auf dem Luftbild die in Wirklichkeit oval angelegte mittelalterliche Höhenburg Spielberg bei Gunzenhausen am Altmühlsee südlich von Nürnberg. Die heute Von-Öttingen-Spielbergsches Schloss genannte Anlage wird beherrscht von dem viergeschossigen Zweiflügelbau, der auf das 14./15. Jahrhundert zurückgeht, im 18. Jahrhundert aber barockisiert wurde. Aus dieser Zeit stammt auch der Glockenturm mit dem markanten Haubendach. Die bis zu 5 Meter hohe Zwingermauer aus Steinquadern wiederum ist mittelalterlich.

Schloss Spielberg hatte viele Besitzer. Neben den Grafen von Oettingen (Linie Oettingen-Spielberg) auch die Preußen, erst 1806 wurde die Burg bayrisch. Seit 1983 und bis zu seinem Tod 2008 lebte und arbeitete dort der Bildhauer Ernst Steinacker.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 26. August 2011 | Bildnummer: L08260306 | Zugriffe: 5510

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.