Schloss Johannisberg im Rheingau, Luftaufnahme

Schloss Johannisberg blickt auf eine lange Geschichte als früheres Kloster zurück, das erstmals im Jahr 772 erwähnt wurde. Nach einer wechselvollen Geschichte wurde es 1563 aufgelöst. Im 18. Jahrhundert wurde das Schlossgebäude als dreiflügeliger Barockbau errichtet, von dem jedoch nur noch einzelne Bauteile erhalten sind. Im Saal und in der Basilika des Schlosses findet jährlich das Rheingau Musik Festival statt. Jedes Jahr besuchen etwa 130.000 Besucher das Weingut und das Schloss.
Auf den ersten Blick erkennbar wird im Luftbild, dass es sich bei Schloss Johannisberg bei Geisenheim im Rheingau um ein Weingut handelt. Die parallelen Strukturen – perfekt nach der Sonne ausgerichtet – bieten die beste Voraussetzung für das Heranreifen der Riesling-Trauben. Die Weinbaudomäne, die dem Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter angehört, ist Eigentümerin der 35 Hektar großen Weinlage.
Der Sage nach wurde hier 1775 wider Willen die Spätlese erfunden, als der Bote des Bischofs von Fulda mit seiner Leseerlaubnis um Wochen verspätet eintraf.   

Text: Carolin Froelich

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 04. Oktober 2014 | Bildnummer: P10040932 | Zugriffe: 4080

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.