Straubing, Luftaufnahme

Straubing in Niederbayern mit etwa 45.000 Einwohnern, östlich von Regensburg gelegen, kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Bereits 5000 Jahre vor unserer Zeitrechnung war das Gebiet an der Donau besiedelt. 400 Jahre lang prägten die Römer die Entwicklung, bevor sie von den Bajuwaren abgelöst wurden. Ein bedeutendes Zeugnis der römischen Zeit ist der Römerschatz, der im Gäubodenmuseum ausgestellt ist. 897 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, wurde die Stadt ab dem Mittelalter zu einem Herrschaftszentrum der Wittelsbacher. In diese Zeit fällt auch die tragische Liebesgeschichte zwischen dem späteren Albrecht III. und der Baderstochter Agnes Bernauer. In Erinnerung daran finden alle vier Jahre die weithin bekannten Agnes-Bernauer-Festspiele statt. Charakteristisch für das Bild der größten Stadt im Gäuboden ist der 800m lange Stadtplatz mit dem Stadtturm in der Mitte, der ab 1316 als Wach-und Feuerturm errichtet wurde. Genauso ins Auge fällt die mächtige Basilika St. Jakob aus dem 15. Jhd. mit ihrem 90 m hohen Turm, der allerdings erst gute 100 Jahre später fertiggestellt wurde. Vielfältiges kulturelles Leben zeichnet heute die Stadt aus, weit über die Region hinaus bekannt ist vor allem das Gäubodenfest, nach dem Münchner Oktoberfest das größte Volksfest in Bayern.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 11. Mai 2015 | Bildnummer: Q05112333 | Zugriffe: 4070

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.