Kloster Schlüsselau, Luftaufnahme

Das ehemalige Kloster Schlüsselau südlich von Bamberg in Oberfranken wurde 1280 von den Edelfreien von Schlüsselberg als Hauskloster mit Familiengrablege gegründet und mit adeligen Zisterzienserinnen belegt. Im Zweiten Markgrafenkrieg wurde es 1552 zerstört und aufgegeben. Mit dem Wiederaufbau des Konventstrakts als repräsentatives Ämtergebäude Anfang des 17. Jahrhunderts durch den Bamberg Fürstbischof Johann Philipp von Gebsattel, der jetzt Hausherr geworden ist, hat man auch die ursprünglich gotische Kirche im Stil der Renaissance wiedererrichtet, sie wurde Zentrum der heute noch existierenden Wallfahrt zur Schmerzhaften Heiligsten Dreifaltigkeit. Nur einmal gab es einen Versuch der Wiederbelebung als Kloster, als 1949 holländische Karmeliterinnen die Anlage übernahmen, sie verließen Schlüsselau aber bereits 1968 wieder.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 13. Mai 2015 | Bildnummer: Q05132260 | Zugriffe: 4156

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.