Soest, Nordrhein-Westfalen, Luftbild

Das Zentrum der 47.000 Einwohner zählenden Kreisstadt in Nordrhein-Westfalen weist über zehn Kirchen und Kapellen auf, die alle aus heimischen Grünsandstein erbaut sind. Zwei der bedeutendsten Gotteshäuser stehen direkt hintereinander in nur zehn Meter Entfernung. Das größere der beiden im Bildvordergrund ist der Soester Dom St. Patrokli, die heutige katholische Probsteikirche. Er ging aus einem 954 gegründeten Kollegialstift hervor und ist eine der bedeutendsten frühromanischen Kirchen Westfalens. St. Petri dahinter, gegründet im Jahre 780, ist die älteste Kirche der Stadt. Der heutige Bau wurde als romanische Basilika ab 1150 erbaut und nach 1230 zur Hallenkirche umgebaut. Eines der wenigen Barockgebäude von Soest sehen wir rechts vom Dom, es ist das Rathaus, eine Vierflügelanlage aus den Jahren 1713 bis 1718.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 07. Juni 2015 | Bildnummer: Q06070167d | Zugriffe: 3633

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.