Ochsenkopf im Fichtelgebirge, Luftaufnahme

Das größtenteils von Kiefern und Fichten bedeckte Fichtelgebirge erhebt sich im Nordosten Bayerns nicht weit östlich der Festspielstadt Bayreuth. Seine höchsten Punkte erreicht das Mittelgebirge mit dem Schneeberg (1053 m) und dem mit 1024 Metern Seehöhe nicht wesentlich niedrigeren Ochsenkopf. Der Berg mit dem markanten 190 m hohen Stahlbeton-Fernsehturm ist voll für den Wintersport erschlossen. Von Bischofsgrün im Norden und von Fleckl, einem Ortsteil von Warmensteinach, im Süden erschließen zwei Seilbahnen das Gipfelplateau. Zudem ziehen eine Sommerrodelbahn, ein Bikepark und ein Kletterwald auch im Sommer jede Menge Gäste an. Auch die Wanderer kommen auf ihre Kosten. Auf zahlreichen Wegen kann man den Gipfel erreichen und dann auf den Asenturm steigen, einen 1923 errichteten Aussichtsturm, der nach den Asen, germanischen Gottheiten, benannt ist.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 17. Juni 2015 | Bildnummer: Q06170496 | Zugriffe: 5187

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.