Basilika St. Georg, Reichenau-Oberzell, Luftbild

Die Klosterinsel Reichenau im Bodensee nordwestlich von Konstanz gehört mit ihren drei Kirchenbauten seit Anfang des dritten Jahrtausends zum Weltkulturerbe der UNESCO, wegen ihrer religiösen und kulturellen Bedeutung, die sie im frühen Mittelalter hatte, besonders auch wegen ihrer wunderschönen Fresken aus dieser Zeit. Neben dem Kloster in Mittelzell und der Basilika in Unterzell steht auch die Stiftskirche St. Georg in Oberzell für die Baukunst der karolingischen und ottonischen Zeit. Sie wurde um 900 errichtet, mehrfach erweitert und ist eine der ältesten Georgskirchen in Europa. Der Innenraum der Kirche ist nahezu völlig ausgemalt. Die hervorragend erhaltenen Fresken, die ursprünglich auf die Zeit um 1000 datiert worden sind, zeigen Szenen aus dem Leben Jesu. Heute ist man aber überzeugt, dass sie älter sind, aus spätkarolingischer Zeit stammen.
 
Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 01. Juli 2015 | Bildnummer: Q07011223 | Zugriffe: 3736

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.