Schrobenhausen, Oberbayern, Luftbild

Die 17.000 Einwohner große Stadt Schrobenhausen in Oberbayern etwa 30 km südwestlich von Ingolstadt wurde bereits vor über 1.200 Jahren in mehreren Schenkungsurkunden erwähnt. Durch Herzog Ludwig dem Bayern erhielt der Ort an der Mündung der Weilach in die Paar die Bestätigung als Markt, die Stadterhebung erfolgte 1447. Das Bild der Altstadt wird geprägt von einem Grüngürtel entlang der ehemaligen mittelalterlichen Befestigung, von der noch große Teile erhalten sind. Dominiert wird die Innenstadt von der Stadtpfarrkirche St. Jakob, einer spätgotischen Hallenkirche, die ab 1404 errichtet wurde. Die meisten Menschen verbinden Schrobenhausen aber nicht mit historischen Gebäuden, sondern mit dem Spargel. Seit 1913 wird auf den sandigen Böden in den Paar-Auen das edle Stangengemüse angebaut, heute bewirtschaften gut 600 Spargelbauern eines der größten deutschen Spargelanbaugebiete. Tausende von Besuchern kommen alljährlich zur Erntezeit ins Schrobenhausener Land und nehmen dabei die Gelegenheit wahr, das sehenswerte Europäische Spargelmuseum zu besichtigen.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 05. Juli 2015 | Bildnummer: Q07050599 | Zugriffe: 4252

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.